Braunkohlenbriketts benötigen eine hohe Startwärme. Sie zünden deshalb am besten auf einem gleichmäßigen, heißen Glutbett. Einmal entflammt, zeichnen sie sich durch ihr langanhaltendes, ruhig flackerndes Flammenspiel aus und müssen aufgrund des hohen Energiegehalts nicht so häufig wie Scheitholz nachgelegt werden. Sie sind daher der ideale Brennstoff für lange Kaminabende und für die kalte Jahreszeit, wenn die Flammen nicht nur für eine romantische Atmosphäre sorgen, sondern auch eine anhaltende, gleichmäßige Wärme spenden sollen.



Braunkohlenbriketts der Marke "Heizprofi" sind von konstant hoher Qualität. Sie müssen weder gehackt noch getrocknet werden. Die platzsparenden Briketts gibt es im handlichen 25 kg oder 10 kg - Bündel.